James Cropper entwickelt Verpackung aus Kakaoabfällen

22.10.2013

Von: Arne Homborg

Der britische Verpackungshersteller James Cropper hat eine neue recyclebare Bio-Verpackung aus Kakaoabfällen entwickelt. Bei der Herstellung werden die Kakaoschalen verarbeitet, die bislang in der Regel bei der Kakaoproduktion als Abfall anfallen. Bis zu 10% des Papiers von James Cropper bestehen aus Kakaoschalen. Das Ergebnis ist ein hellbraunes Verpackungspapier. Die Entwicklung entstand auf Initiative des weltweit größten Herstellers von Industrieschokolade Barry Callebaut. Der Schokoladenhersteller liefert auch die Kakaoschalen für die Produktion. Laut James Cropper sollen die Verpackungsprodukte nicht teurer sein, als vergleichbare Verpackungen. Weitere Informationen bei James Cropper: http://www.jamescropper.com