Streit um Preis für Kakao-Geschäft von Petra

23.10.2013

Von: Arne Homborg

Die Übernahme des Kakao-Geschäftest von Petra Foods durch den Schokoladenhersteller Barry Callebaut führt zu einem Streit über den endgültigen Kaufpreis. Barry Callebaut hat einen bis zu 98 Millionen US$ tieferen Preis errechnet, als die ursprünglich bekannt gegebenen 860 Millionen US$. Petra Foods hällt diesen Abzug für nicht berechtigt. Im Aktienkaufvertrag soll eine Regelung vorgesehen sein, wie ein möglicher Streit zu regeln ist. Unabhängig vom Gerangel über den endgültigen Kaufpreis läuft das operative Geschäft und die Integration des Kakao-Geschäftes von Petra Foods in den Barry Callebaut Konzern weiter.