UNO-Projekt: Schokoladenf├╝llungen aus Abwaschwasser

02.03.2017

Von: Arne Homborg
Kommunarka erfindet ÔÇ×s├╝├čes WasserÔÇť

Kommunarka erfindet ÔÇ×s├╝├čes WasserÔÇť

Ausgehend von einem Projekt der United Nations Industrial Development Organisation (UNIDO), hat der wei├črussische S├╝├čwarenhersteller Kommunarka begonnen sein Abwaschwasser f├╝r die Lebensmittelproduktion zu verwenden. UNIDO unterst├╝tzt Firmen dabei ihre Ressourcen besser zu nutzen und Abfall zu vermeiden. Das Abwaschwasser, dass bei der inneren Reinigung der S├╝├čwarenmaschinen entsteht, wird jetzt als ÔÇ×s├╝├čes WasserÔÇť weiterverwendet. Da das Wasser nur zur Reinigung des Maschineninneren benutzt wurde besteht es nur aus Trinkwasser und den R├╝ckst├Ąnden der jeweils letzten Lebensmittelproduktion. Bei Kommunarka fallen t├Ąglich mehrere Tonnen ÔÇ×s├╝├čes WasserÔÇť an, die durchschnittlich 15 % an Trockensubstanzen der letzten Produktion enthalten.

Hergestellt werden aus dem ÔÇ×s├╝├čen WasserÔÇť jetzt Marmelade und Fruchtf├╝llungen f├╝r Schokolade. Das nicht von Kommunarka selbst verwendete ÔÇ×s├╝├če WasserÔÇť wird inzwischen an eine andere Firma in Wei├črussland weiterverkauft. Durch das UNIDO Projekt konnte der S├╝├čwarenhersteller die Menge an Abwasser deutlich reduzieren und gleichzeitig ein h├Âheres Einkommen erzielen.

Zur UNIDO: https://www.unido.org/news/press/belarus-reusing-swe.html

Zu Kommunarka: http://www.eng.kommunarka.by