Meldungen in der Rubrik Kakaoanbau / Ursprung

Neue Union der Kakaofarmer vertritt rund 750.000 Bauern

23.12.2016 - 

Von:Arne Homborg

Neue Union von 750.000 Kakaofarmern

Die beiden Kakaofarmer Organisationen World Cocoa Farmer Organization (WCFO) und International CoCoa Farmers Organization (ICCFO) haben sich zusammengeschlossen. Unter dem Namen Wort Cocoa Farmers Organization (WCFO) vertritt die Organisation jetzt die Interessen von 750.000 Mitgliedern. Vorsitzender der neuen Organisation ist...

Riegelein stellt zu 100 % auf Kakao aus fairem Handel um

20.10.2016 - 

Von:Arne Homborg

Der Schokoladenhersteller Riegelein aus Cadolzburg produziert nur noch mit Kakao aus fairem Handel. Der vor allem für seine Schokoladenhohlfiguren bekannte Hersteller ist damit der erste industrielle Schokoladenverarbeiter in Deutschland, der ausschließlich fair gehandelten Kakao verarbeitet. Heute tragen alle Riegelein...

Niederlande werden größter Kakaoverarbeiter der Welt

13.10.2016 - 

Von:Arne Homborg

In der Kakaosaison 2015/16 werden die Niederlande voraussichtlich zum größten Kakaoverarbeiter der Welt aufsteigen. In den Niederlanden sitzen traditionell viele Kakaoverarbeiter, sie profitieren in diesem Kakaojahr von der schwachen Ernte in der Elfenbeinküste. Die Elfenbeinküste war im Vorjahr mit einem Anteil von 13 %...

Internationale Kakaoorganisation ICCO zieht von London an die Elfenbeinküste

12.10.2016 - 

Von:Arne Homborg

Die Internationale Kakaoorganisation (ICCO) verlegt ihr Hauptquartier von London nach Abidjan. In der Hauptstadt der Elfenbeinküste erhält die Organisation die die Kakaoanbauenden Länder vertritt von der Regierung ein neues Gebäude bereitgestellt. Termin für den Umzug ist Januar 2017. Mit dem Umzug verlegt die ICCO ihren Sitz...

Englands größte Supermarktkette stellt Schokolade auf Rainforest Alliance Kakao um

06.09.2016 - 

Von:Arne Homborg

Tesco stellt bis Ende 2018 auf Rainforest Alliance Kakao um.

Die Supermarktkette Tesco, die Nummer 1 im englischen Lebensmittelmarkt, plant für die nahe Zukunft ihre Private-Label Schokolade nur noch mit nachhaltig Zertifiziertem Kakao herzustellen. Dabei setzt Tesco auf die Zertifizierung der Rainforest Alliance. Die Umstellung soll bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Die Umstellung...

Barry Callebaut erweitert Nachhaltigkeitsprogramm in Indonesien

06.06.2016 - 

Von:Arne Homborg

Der Konzern Barry Callebaut hat angekündigt sein Programm für nachhaltigen Kakaoanbau in Indonesien deutlich auszubauen. Indonesien ist der drittgrößte Kakaoproduzent der Welt. Für den Schweizer Weltmarktführer ist Indonesien aber nicht nur ein Lieferland für den wichtigsten Rohstoff, sondern das Unternehmen verfügt auch über...

Mars kauft in Ecuador Kakaoplantage für Forschungszwecke

25.04.2016 - 

Von:Arne Homborg

Mars investiert in Kakaoforschung in Ecuador.

Der US-Konzern Mars hat in Ecuador eine Kakaoplantage erworben um dort Forschung zu betreiben. Wie das Unternehmen mitteilte, handelt es sich um die Plantage Hacienda La Chola in Guayaquil, Ecuador. Die Plantage hat eine Fläche von 485 Hektar und gehört damit zu den sehr großen Plantagen in Lateinamerika, wo die meisten...

Wer zahlt zukünftigen ISO Standard für nachhaltig Angebauten Kakao?

21.04.2016 - 

Von:Arne Homborg

Diskussion um finanzierung von zukünfitgem ISO Standard für nachhaltigen Kakao

Zur Zeit wird an einem internationalen Standard für den nachhaltigen Anbau von Kakao gearbeitet. Dieser soll klare Regeln aufstellen, wann ein Kakao als „nachhaltig angebaut“ gilt und wann nicht. Kritik daran kommt jetzt von der Internationalen Kakaofarmer Organisation (ICCFO). Deren Präsident Sakko Warren erklärte, die...

Neues Forschungsprojekt: Wein-Technologie für die Kakaoverarbeitung

14.04.2016 - 

Von:Arne Homborg

Kakaotrocknung durch Cémoi

Der französische Schokoladenhersteller Cémoi möchte Technologien aus der Weinherstellung in die Kakaoverarbeitung übernehmen. Ziel ist es eine konsistente Kakaoqualität für die Schokoladenproduktion zu erhalten. Dazu hat das Unternehmen jetzt das rund 2 Millionen Euro teure Forschungsprojekt „Frenchoc Premium“ gestartet. Das...

Adi Chocolate möchte unter neuem Namen auf den europäischen Markt

13.04.2016 - 

Von:Arne Homborg

Fijiana Cacao - der neue Name von Adi Chocolate

Das 2007 gegründete Unternehmen Adi Chocolate von den Fiji Inseln gibt seiner Schokolade einen neuen Namen. Für den europäischen Markt heißt die Schokolade jetzt Fijiana Cacao. Grund für die Umbenennung sollen unter anderem sprachliche Gründe sein. So erinnere „Adi“ an das deutsche „Ade“ für „Auf Wiedersehen“ und eine „Auf...