Geschichte Übersicht - von 1500 v. Chr. bis 1492 n. Chr.

Die Geschichte der Schokoladenkultur von ihrer Entstehung bei den Olmeken in Mittelamerika bis zur Entdeckung Amerikas durch Kolumbus.


Monument der Olmeken
Monument der Olmeken

1500 vor Christus - Die Olmeken

Die Olmeken beginnen in Mittelamerika mit dem Anbau von Kakao:

 


Kakaokrug der Maya
Kakaokrug der Maya

300 nach Christus - Die Maya

Die Hochkultur der Maya entsteht und beherrscht weite Teile Mittelamerikas. Kakaobohnen sind nicht nur wichtiges Handelsgut sondern werden zum Kultsymbol und Zahlungsmittel.

 


Mayakrug
Mayakrug
Tripod 500-1000 n.Chr.
Tripod 500-1000 n.Chr.
Metate 300-700 n.Chr.
Metate 300-700 n.Chr.
Röster, 500 n.Chr.
Röster, 500 n.Chr.
Kakaozubereitung
Kakaozubereitung

1200 nach Christus - Die Azteken

Die Kultur der Azteken beginnt sich zu entwickeln. Das spätere aztekische Großreich fordert von den beherrschten Gebieten Tribut, in Form von Kakaobohnen. Die Herrscher der Azteken horten ungeheure Mengen an Kakaobohnen, die nicht nur als Genussmittel dienen sondern auch als Zahlungsmittel und für Kulthandlungen benötigt werden.

 


Christoph Kolumbus
Christoph Kolumbus

1492 nach Christus - Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus entdeckt die „neue Welt“ und begegnet 1502 n. Chr. den Kakaobohnen ohne deren Bedeutung kennen zu lernen.

 


Weiter zur Geschichte Übersicht 1492 nach Christus bis 1918 nach Christus.