Käsepralinen

Käsepralinen sind ein ganz besonders Geschmackserlebnis und natürlich weniger zum Kaffee geeignet. Sie können Wunderbar als Hors d'œvre oder als kleiner Zwischengang bei einem Schokoladenmenü verwendet werden.

Zutaten für ca. 12 Pralinen

Füllung: 100 g reifen Camembert (ohne Rinde, Zimmertemperatur), 30 g dunkle Schokolade mit 70 % Kakaoanteil

Überzug: dunkle Schokolade mit 70 % Kakaoanteil

Zubereitung

  1. Falls noch nicht geschehen, den Käse von der Rinde befreien und auf Zimmertemperatur erwärmen.
  2. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  3. Den Käse cremig rühren und die geschmolzene Schokolade unterrühren.
  4. Zu feste Massen mit etwas Butter verdünnen, zu weiche Massen für einige Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.
  5. Aus der Füllung kleine Kugeln formen und 20 bis 30 Minuten kühl stellen.
  6. In der Zeit die dunkle Schokolade für den Überzug schmelzen und temperieren. Dann die Kugeln in Schokolade tunken.

Hinweis und Variationen

Da der Käse weiter reift, sollten die Käsepralinen möglichst noch am gleichen Tag genossen werden, sonst gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Das Rezept kann man auch mit anderen Käsesorten verwenden, gut geeignet ist auch frischer Ziegenkäse.