Meldungen in der Rubrik Kakaoanbau / Ursprung

Fairtrade Organisation erhöht Mindestpreis für Kakao

04.01.2019 - 

Von: Arne Homborg

Die hinter dem Fairtrade Siegel stehende Organisation Fairtrade International hebt den Mindestpreis für konventionellen Kakao um 20 Prozent an. Damit steigt der Preis von 2.000 US$ auf 2.400 US$ pro Tonne (FOB). Für Kakao aus Bio-Anbau liegt der Mindestpreis zukünftig 300 US-Dollar pro Tonne über dem Mindestpreis,...

Barry Callebaut erzielt deutliche Fortschritte bei der Nachhaltigkeit

04.01.2019 - 

Von: Arne Homborg

Barry Callebaut erzielt Fortschritte bei Nachhaltigkeit.

Der Schweizer Schokoladenkonzern Barry Callebaut berichtet in seinem im Dezember vorgestellten „Forever Chocolate“-Fortschrittsbericht über deutliche Fortschritte bei der Nachhaltigkeit im weltgrößten Schokoladenunternehmen. So kommen inzwischen 44 % der Kakaobohnen und 44 % aller anderen Zutaten aus nachhaltigem Anbau. Im...

Ghanas Kakaobauern setzen im Kampf gegen Kakaokrankheiten auf Mobiltelefone

24.10.2018 - 

Von: Arne Homborg

Kuapa Kokoo, Ghana’s Fairtrade Kakaofarmer Organisation, hat gemeinsam mit dem lokalen Mobilfunkanbieter MTN ein neues Projekt gestartet um Kakaobauern im Kampf gegen Kakaokrankheiten zu unterstützen. Im Rahmen des Teleagric Programms werden 6.000 Mobiltelefone an Kakaofarmer ausgegeben um den Farmern die Möglichkeit zu geben...

Kallari Chocolate baut eigene Schokoladenfabrik

12.10.2018 - 

Von: Arne Homborg

Kallari baut eigene Schokoladenfabrik.

Das Social-Enterprise Kallari aus Ecuador hat angekündigt eine eigene Schokoladenfabrik zu errichten. Kallari vermarktet den Kakao von rund 850 Kakaofarmern, etwa 230 Tonnen pro Jahr. Seit einigen Jahren bietet man aber auch eigene Edelschokoladen an, die bislang von Ecuatoriana de Chocolates und Salinerito produziert...

Elfenbeinküste kündigt Erhöhung der Kakaopreise für Farmer an

09.10.2018 - 

Von: Arne Homborg

Elfenbeinküste erhöht Farmpreis für Kakao.

Die Elfenbeinküste hat zum ersten Mal seit zwei Jahren eine Erhöhung der Kakaopreise für Farmer angekündigt. In dem westafrikanischen Land werden die Preise, die Kakaobauern für ihre Kakaobohnen erhalten durch den Staat festgelegt. Kakao ist eines der wichtigsten Exportgüter des Landes, dass weltweit der größte Produzent von...

Kolumbien engagiert sich verstärkt im Schutz von Wald

05.08.2018 - 

Von: Arne Homborg

Bis 2025 möchte Kolumbien seine Kakaoproduktion so organisieren, dass kein Wald dafür abgeholzt wird. Nachdem im vergangenen Jahr die Entwaldung in Kolumbien um 46 % angestiegen war, ist man jetzt der Cocoa & Forest Initiative beigetreten. Die Initiative wurde Ende 2017 von großen Schokoladenkonzernen wie Mars, Hershey und...

Elfenbeinküste möchte Kakaoanbau ökologischer machen

06.07.2018 - 

Von: Arne Homborg

Die Elfenbeinküste, der weltweit größte Produzent von Kakao, möchte mit gleich zwei neuen Projekten den Anbau von Kakao ökologischer gestalten. 60 Megawatt Kraftwerk mit Kakaofrüchten In Divo, in der südlichen Kakaoanbauregion des Landes, ist ein Biomassekraftwerk geplant. Mit Hilfe der bei der Kakaoverarbeitung übrig...

Elfenbeinküste und Ghana planen Kooperation beim Kakaoverkauf

20.06.2018 - 

Von: Arne Homborg

Elfenbeinküste und Ghana planen Kooperation bei Kakaovermarktung.

Die beiden wichtigen Anbauländer für Kakao, die Elfenbeinküste und Ghana, planen eine enge Kooperation bei der Vermarktung ihres Kakaos. Zusammen erzeugen die beiden Länder ca. 60 % der weltweiten Kakaoernte. Bislang gibt es zwischen den Kakaoproduzierenden Ländern kaum Absprachen, wie es etwa bei den Erdölproduzierenden...

China investiert in Ghanas Kakaoverarbeitung

15.05.2018 - 

Von: Arne Homborg

China investiert in Ghana

Die staatliche chinesische Eximbank investiert 35 Millionen $ in eine Fabrik zur Kakaoverarbeitung in Ghana. Mit dem Geld baut das Ghana Cocoa Board (Cocobod) eine Fabrik zur Verarbeitung von Kakaobohnen in der Region Sefwi Wiawso im Westen des Landes. Die restliche Investitionssumme von rund 60 Millionen $ übernimmt Ghanas...

Berliner Erklärung ist die neue Vision der Kakaoindustrie

04.05.2018 - 

Von: Arne Homborg

Neue Vision für die Kakaobranche.

Die Berliner Erklärung, die Abschlusserklärung der 4. Weltkakaokonferenz (22. bis 25.04.2018 in Berlin), macht deutlich, dass sich im Geschäft mit Kakao etwas ändern muss. Grundlage für einen langfristig nachhaltigen Kakaosektor muss ein angemessenes und existenzsicherndes Einkommen der Kakaobäuerinnen und -bauern sein und...