Meldungen in der Rubrik Kakaoanbau / Ursprung

Panama möchte Kakaoanbau stärken

23.03.2009 - 

Von: Arne Homborg

Auf der Konferenz „National Forum on Cocoa Genetics“ in Panama haben über 90 Vertreter von Kakaoproduzenten, Regierungsvertreter und verschiedenen Kakao- und Entwicklungsorganisationen über Möglichkeiten zur Steigerung des Kakaoanbaus in Panama beraten. Zur Zeit bewirtschaften 3.500 Familienbetriebe rund 5.100 Hektar...

Kakaopreise fallen wieder

19.03.2009 - 

Von: Arne Homborg

Nach zwei Jahren steigenden Kakaopreisen, könnten die Preise jetzt wieder fallen. Vergangene Woche viel der Preis für eine Tonne Kakao an der Londoner Börse auf 1.755£ (1.958€), ein deutlicher Rückgang nach dem Februar Hoch von 2.045£ (2.281€). Für das laufende Jahr, erwarten unter anderem die Investment Banker von Fortis,...

Riesen Schritt für Fairtrade: Cadbury plant Zertifizierung für Dairy Milk

05.03.2009 - 

Von: Arne Homborg

Die Cadbury Marke „Dairy Milk“ ist die Nummer Eins im britischen Tafelschokoladenmarkt und soll bis Ende Sommer 2009 Fairtrade Zertifiziert werden. Das teilte der britische Süßwarenkonzern jetzt gemeinsam mit der Fairtrade Foundation mit. Das wäre ein riesen Schritt für den fairen Handel, denn mit der Umstellung würden sich die...

Kakaoexport aus Nigeria erfolgt nur verzögert

12.02.2009 - 

Von: Arne Homborg

Wie die Cocoa Processors Association of Nigeria (COPAN) mitteilt, erfolgt der Export von Kakaobohnen und Kakaohalbfabrikaten aus Nigeria zur Zeit nur sehr verzögert. Grund dafür seinen Überlastungen der beiden Häfen Apapa und Tin Can Island in der nigerianischen Hauptstadt Lagos. Informationen über den genauen Umfang der...

39. ISM: CORPEI präsentiert Ecuador auf ISM und im Schokoladenmuseum

12.02.2009 - 

Von: Arne Homborg

Die ecuadorianische Exportorganisation CORPEI hat die 39. ISM in Köln erneut dazu genutzt, Ecuador als weltweit größten Exporteur von Edelkakao zu präsentieren. Neben einem gemeinsamen Messestand mit Schokoladenherstellern aus Ecuador, zeigte die CORPEI auch im Kölner Schokoladenmuseum in einer Sonderausstellung Hintergründe...

Kakaopreis in London auf 24 Jahres Hoch

28.01.2009 - 

Von: Arne Homborg

Die Futures auf Kakao an der Börse in London haben den höchsten Stand seit 24 Jahren erreicht. Mit £2.004 / Tonne zahlten Käufer so viel, wie zuletzt im März 1985. Grund für den Preisanstieg ist, neben Spekulationen über die Ernte in Westafrika, das schwache britische Pfund.

Elfenbeinküste kämpft mit Kakaoqualität

13.01.2009 - 

Von: Arne Homborg

Die Elfenbeinküste ist seit Jahrzehnten der Weltweit größte Kakaoexporteur. Das Land in Westafrika war nie für Edelkakao bekannt, sondern versorgt Europa und Nordamerika mit preiswertem Konsumkakao. Jetzt sieht sich die Elfenbeinküste gezwungen ein Projekt ins Leben zu rufen um die Qualität des Kakaos zu verbessern, denn...

Wissenschaftler schlagen neue Klassifikation für Kakao vor

08.01.2009 - 

Von: Arne Homborg

Wissenschaftler haben gemeinsam mit CIRAD (France’s Agricultural Research Centre for International Development) eine neue Klassifikation für Kakao vorgeschlagen. Zur Zeit wird im internationalen Handel am häufigsten von den drei Sorten Criollo, Forastero und Trinitario gesprochen. Dazu kommen weitere Bezeichnungen wie...

Kakaopreis wieder im Aufwind

08.01.2009 - 

Von: Arne Homborg

Wie die Kakao-Experten, unter anderem von Fortis erwarten, wird der Kakaopreis wieder steigen. Insgesamt soll es im laufenden Kakaojahr ein Defizit von 45.000 Tonnen geben. Zur Zeit steigen die Preise auch, weil die Elfenbeinküste als wichtigstes Kakaoanbauland im letzten Quartal mit 446.000 Tonnen rund 42 % weniger Kakao...

In Westafrika droht schlechte Kakaoernte

12.12.2008 - 

Von: Arne Homborg

In dieser Kakaosaison droht Analysten zufolge eine deutlich schlechtere Ernte in Westafrika. In Westafrika liegen mit der Elfenbeinküste und Ghana die mit Abstand größten Kakaoproduzenten der Welt, zusammen produzieren sie mehr als die Hälfte des weltweiten Kakaos. Neben den verstärkt auftretenden Kakaokrankheiten und den...