Meldungen in der Rubrik Kakaoanbau / Ursprung

Elfenbeinküste meldet Rekord-Kakaoernte

10.10.2014 - 

Von: ArneHomborg

Rekordernte in der Elfenbeinküste

Noch nie wurde in der Elfenbeinküste so viel Kakao geerntet wie im Kakaojahr 2013/14. Die staatliche Regulierungsbehörde gab bekannt, dass die rund 800.000 Kakaobauern des Landes insgesamt 1,74 Millionen Tonnen Kakaobohnen geerntet haben. Das sind 20 % mehr als im Vorjahr und auch deutlich mehr als im bisherigen Rekordjahr...

Dominikansiche Republik bleibt größter Exporteur für Bio-Kakao

06.10.2014 - 

Von: Arne Homborg

Die Dominikanische Republik kann ihre Position als weltweit größter Exporteur für Bio Kakao weiter behaupten. José González Fabián, Direkt der Kakaoabteilung im Landwirtschaftsministerium des Landes gab bekannt, dass man beim Export von Kakao den Vorjahreswert übertreffen konnte. Insgesamt wurde Kakao im Wert von  214...

Schokolade aus Ecuador Kakao gesünder als aus Ghana Kakao

24.09.2014 - 

Von: Arne Homborg

Die Kakaoherkunft spielt beim Fett eine entscheidende Rolle.

Laut einer spanischen Studie von Torres-Moreno et al. die im Food Chemistry Journal veröffentlicht wurde, ist Schokolade aus Ecuador Kakao gesünder, als Schokolade aus Ghana Kakao. Die Forscher untersuchten je sechs Schokolade und stellten fest, dass das Fettprofil der Ecuador-Schokoladen besser ist, als das der...

Mars reicht Patent zur Verarbeitung von unfermentiertem Kakao ein

12.09.2014 - 

Von: Arne Homborg

Das Patent könnte dafür sorgen, dass auf den Plantagen der Kakao nur noch getrocknet und nicht mehr fermentiert werden muss.

Der US-Konzern Mars hat ein Verfahren zum Patent angemeldet, dass es ermöglich bei der Schokoladenherstellung auf die Fermentation der Kakaobohnen zu verzichten, ohne das Schokoladenaroma zu ändern. Normalerweise werden Kakaobohnen direkt nach der Ernte einem 2 bis 7 Tage langen Fermentationsprozess ausgesetzt. Dieser Prozess...

ICCO erwartet für 2013/14 leicht höheres Plus bei der Kakaoernte

10.09.2014 - 

Von: Arne Homborg

Nachdem die International Cocoa Organization (ICCO) noch Anfang des Jahres von einem Kakaodefizit ausgegangen war, erwartet man für das laufende Kakaojahr 2013/14 ein leichtes Plus. So soll in dieser Saison rund 40.000 Tonnen mehr Kakao zur Verfügung stehen, als verarbeitet wird. Ursprünglich hatte man ein Defizit von 75.000...

Nur für die Hälfte des zertifizierten Kakaos gibt es Prämien

08.09.2014 - 

Von: Arne Homborg

Theoretisch klingt es für Kakaobauern verlockend, die Zertifizierung der eigenen Plantagen nach den Regeln von Fairtrade, UTZ oder Rainforest Alliance soll Ihnen höhere Preise und Prämien einbringen, je nach Organisation zwischen 150 US$ und 200 US$ pro Tonne. So könnten die Lebens- und Arbeitsbedingungen auf den Plantagen...

Kolumbien plant Ausbau des Kakaoanbaus

23.08.2014 - 

Von: Arne Homborg

Kakaoanbau in Kolumbien soll produktiver werden.

Kolumbien gehört zu den Ländern mit den besten Edelkakaos der Welt, spielt aber bislang auf dem Weltmarkt kaum eine Rolle. In den letzten zehn Jahren konnte das Land seinen Anbau deutlich ausbauen. 2005 ernteten die Kakaobauern auf 96.000 Hektar Kakaoplantagen nur 17.000 Tonnen Kakao. In der Saison 2013 waren es bereits 47.000...

Ebola: kein Managertreffen von Barry Callebaut in der Elfenbeinküste

14.08.2014 - 

Von: Arne Homborg

Wegen der weiteren Ausbreitung des Ebola Virus in Westafrika hat der Weltmarktführer für Industrieschokolade, Barry Callebaut, sein für Oktober in der Elfenbeinküste geplantes Manangertreffen abgesagt. Aus Sicherheitsgründen wird die Konferenz nun in Davos in der Schweiz stattfinden. Auf der jährlichen internen Veranstaltung...

Kakaovermahlung in Asien und Nordamerika wächst deutlich

29.07.2014 - 

Von: Arne Homborg

Während die Verarbeitung von Kakaobohnen in Europa im 2. Quartal leicht rückläufig war, konnten Asien und Nordamerika deutlich zulegen. Im 2. Quartal stieg die Kakaovermahlung in Asien im Vergleich zum Vorjahr um 5,21 %. In Nordamerika stieg die Verarbeitung um 4,52 %. Insgesamt wurden in Asien im 2. Quartal 161.805 Tonnen...

Nestlé eröffnet neue Form- und Packlinie für „Arriba“-Schokolade in Ecuador

15.07.2014 - 

Von: Arne Homborg

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé hat in Ecuador eine neue Form- und Packlinie für Schokolade in Betrieb genommen. Auf der neuen Anlage soll Schokolade aus dem bekannten Arriba Kakao Ecuadors hergestellt werden. Insgesamt hat Nestlé rund 15 Millionen US$ in die Anlage investiert. Laut Nestlé ist der Konzern der größte...