Schokolade statt Zwieback und Fruchtgummi

06.02.2019

Von: Arne Homborg
Die neue vegane Schokolade von Katjes

Die neue vegane Schokolade von Katjes

Mit Brandt und Katjes planen gleich zwei bekannte deutsche Unternehmen in diesem Jahr den Einstieg in das Schokoladengeschäft. Bei Katjes übernimmt man dabei den Trend „Vegan“, den man auch bei den Fruchtgummis für die die Marke bekannt ist, konsequent umsetzt auch für die neue Schokolade. Die vegane Schokolade soll in den kommenden Monaten unter dem Namen „Chocjes“ auf den Markt kommen und eine vegane alternative zu klassischer Milchschokolade sein. Dabei setzt Katjes im Unterschied zu vielen anderen Herstellern auf Hafermilch als Ersatz für Kuhmilch. Hafermilch gilt als bekömmlicher und ökologisch besser, als die sonst oft als Alternative verwendete Soja- und Reismilch. Neben einer Original-Sorte, soll es auch eine Haselnuss-Sorte geben.

Das für seinen Zwieback bekannte Unternehmen Brand ist schon länger im Schokoladengeschäft. Schon seit 1940 Produziert man im Werk in Landshut Schokolade, allerdings vor allem für Marken anderer Unternehmen. Der geschäftsführende Gesellschafter Christoph Brandt (35) möchte das in diesem Jahr ändern und hat angekündigt, das wohl noch im Laufe des Jahres mit neuen Produkten aus Hagen zu rechnen sei.