Pralinen-Wettbewerb war der Höhepunkt der „Wochen der Konfiserie“

28.05.2019

Von: Arne Homborg
(v.l.) Dirk Stermann, stv. Landesinnungsmeister, Dr. Maribel Illig, Geschäftsführerin Handwerkskammer OWL, Leonie Hemsing vom Hofcafé Grothues-Potthoff aus Senden Jana Rosenkranz vom Betrieb Hohoffs Augenlust und Tafelfreuden aus Waltrop, Franziska Dammann vom Café Classique in Münster, Jan-Hendrik Schade, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes des Konditorenhandwerks NRW.

(v.l.) Dirk Stermann, stv. Landesinnungsmeister, Dr. Maribel Illig, Geschäftsführerin Handwerkskammer OWL, Leonie Hemsing vom Hofcafé Grothues-Potthoff aus Senden Jana Rosenkranz vom Betrieb Hohoffs Augenlust und Tafelfreuden aus Waltrop, Franziska Dammann vom Café Classique in Münster, Jan-Hendrik Schade, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes des Konditorenhandwerks NRW.

Die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld hat die „Wochen der Konfiserie“ mit zahlreichen Veranstaltungen erfolgreich beendet. Höhepunkt war der Pralinen-Wettbewerb, bei dem sich sowohl Handwerksbetriebe, wie auch Auszubildende aus ganz Nordrhein-Westfalen gemessen haben.

Jan-Hendrik Schade, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes des Konditoren-Handwerks-NRW erklärte „Das Niveau war außerordentlich hoch, die Leistungen der Auszubildenden beim Newcomer-Wettberwerb sensationell“. Geprüft und bewertet wurden die Pralinen nach handwerklicher Verarbeitung, dem Geschmack und der Form- und Farbgebung, wobei die Kreativität besonders wichtig war.

Den ersten Platz und damit den Titel „NRW Praline" bei den Handwerksbetrieben errang Julia Beckmann für das Café-Konditorei Hohoffs Augenlust und Tafelfreuden in Waltrop. Bei den Auszubildenden wurden drei Plätze vergeben. Den ersten Platz belegte Jana Rosenkranz, die ebenfalls von der Café-Konditorei Hohoffs Augenlust und Tafelfreuden kommt. Auf dem zweiten und dritten Platz folgten Franziska Dammann vom Münsteraner Café Classique und Leonie Hemsing vom Hofcafé Grothues-Potthoff in Senden.