Barry Callebaut baut globales Logistikzentrum in Belgien

18.07.2019

Von: Arne Homborg
Von Links nach Rechts: Stefan Walgraeve, Filip Anthuenis, Davide Comaschi, Massimo Garavaglia und Joost Uwents vor einem Schokoladenmodel des neuen Logistikzentrums.

Von Links nach Rechts: Stefan Walgraeve, Filip Anthuenis, Davide Comaschi, Massimo Garavaglia und Joost Uwents vor einem Schokoladenmodel des neuen Logistikzentrums.

Bis Ende 2021 errichtet Barry Callebaut in Lokeren, Belgien ein neues globales Logistikzentrum. Damit soll die Logistik effizienter und umweltfreundlicher werden, unter anderem in dem mehrere Standorte zusammengefasst werden. Das neue Gebäude wird BREAAM* Outstanding zertifiziert, nach den höchsten Standards für nachhaltige Gebäude. Es wird komplett Energieneutral sein, Geothermie einsetzen und über Ladestationen für Elektrofahrzeuge verfügen. Insgesamt wird das neue Gebäude mehr als 60.000 Quadratmeter Fläche unter anderem in einem automatischen Hochregallager bieten.

Errichtet wird das neue Logistikzentrum durch Warehouses De Pauw, von denen Barry Callebaut das Gebäude langfristig mietet. Der Konzern erwartet zudem zusätzliche Mitarbeiter im Logistikbereich zusätzlich zu den bereits vorhandenen 85 Mitarbeitern.


*BREEAM = Building Research Establishment Environmental Assessment Method)