Market Grounds und MIA erweitern soziales Engagement in Madagaskar

28.09.2019

Von: Arne Homborg
Obstbäume für Schulen in Madagaskar.

Obstbäume für Schulen in Madagaskar.

Der deutsche Schokoladenvertrieb Market Grounds und die Schokoladenmarke MIA bauen ihr soziales Engagement in Madagaskar aus. Market Ground verdoppelte seinen Beitrag zu dem von MIA organisierten Programm. Dadurch gehen jetzt 2 Prozent des in Deutschland mit der Marke erzielten Umsatzes an Projekte in Madagaskar. MIA bezieht seinen Kakao ausschließlich aus Madagaskar und ist vor Ort mit zahlreichen Projekten aktiv. So wurde bereits eine Schulküche in der Nähe der Hauptstadt Antananarivo gebaut. Als nächstes ist die Anpflanzung von Obstbäumen geplant. Diese sollen Schüler nicht nur mit Obst versorgen, sondern auch als Ausbildung in Pflanzung und Pflege dienen.

MIA ist die Abkürzung für Made-In-Africa. Das Unternehmen bezieht seine Rohstoffe dort und lässt seine Schokolade auch direkt vor Ort Herstellen. Ziel ist es einen größeren Teil der Wertschöpfung im Kakaoanbauland zu belassen.