Nach zwei Jahren macht Dr. Oetker Schluss mit Schokoladen-Pizza

20.10.2019

Von: Arne Homborg
Dr. Oetker nimmt Schokoladen-Pizza aus dem Sortiment.

Dr. Oetker nimmt Schokoladen-Pizza aus dem Sortiment.

Als Dr. Oetker im April 2017 die erste Schokoladen-Pizza ins Tiefkühlsortiment aufnahm, reagierten viele nur mit Kopfschütteln. Zwischen „genial“ und „widerlich“ lagen die Reaktionen für die ungewöhnliche Kombination. Jetzt hat Dr. Oetker die Schokoladen-Pizza wieder aus dem Sortiment genommen. Seit dem Sommer wird die Sorte nicht mehr produziert und der Handel nicht mehr mit Nachschub versorgt.

Nachschub war wohl auch nur selten notwendig, denn die Tiefkühlpizza erfüllte die Erwartungen nicht. Deshalb musste sie jetzt für neue Produkte Platz machen. Anfangs war die Schokoladen-Pizza mit dem Namen „Pizza Dolce al Cioccolato“ durchaus ein Erfolg. Nur zwei Monate nach Markteinführung meldete der Hersteller bereits zwei Millionen verkaufte Schokoladen-Pizzen. In den folgenden Monaten zeigte sich, dass wohl vor allem die Neugierde der Verbraucher zu dem Anfangserfolg geführt hatte. Auf den rückläufigen Absatz reagierte Dr. Oetker nach nur einem Jahr mit einer Anpassung der Schokoladen-Pizza. Die Pizza wurde kleiner und damit eher für ihren eigentlich angedachten Verwendungszweck als Dessert geeignet. Die Größe und die hohe Kalorienzahl waren zuvor häufig kritisiert worden. Am Ende reichte es nicht für die Pizza Dolce al Cioccolato, mangels Absatz musste sie gehen.