USA: Barry Callebaut darf Ruby als Schokolade vermarkten

26.11.2019

Von: Arne Homborg
Ruby darf in den USA als Schokolade vermarktet werden.

Ruby darf in den USA als Schokolade vermarktet werden.

Der Weltmarktführer für Schokolade, der Schweizer Barry Callebaut Konzern, hat in den USA die Erlaubnis bekommen seine Ruby Schokolade nicht nur verkaufen, sondern auch als Schokolade vermarkten zu dürfen. Wie der Konzern weiter mitteilte arbeite man weiter mit der US-Arznei und Lebensmittelbehörde FDA zusammen um die Ruby-Schokolade mit einem eigenen Standard anzuerkennen. Die jetzt erteilte Marketingerlaubnis ist nur eine vorläufige, zeitlich befristete Erlaubnis.

Die vor zwei Jahren vorgestellte neue Schokoladensorte Ruby wurde auch bisher schon in den USA verkauft, durfte aber nicht als Schokolade bezeichnet werden. Dabei hat Ruby die gleichen Zutaten wie normale Schokolade, ihre besondere Rosa Farbe und ihr fruchtiger Geschmack kommen laut Barry Callebaut allein von der besonderen Kakaosorte die für Ruby verwendet wird.

Mehr über Ruby: Ruby Schokolade