ISM Award und Innovationspreise 2020 verliehen

03.02.2020

Von: Arne Homborg
ISM Award für Patrick Poirrier von CÉMOI.

ISM Award für Patrick Poirrier von CÉMOI.

Noch bis Mittwoch läuft die 50. Internationale Süßwarenmesse ISM in Köln. Jetzt wurden die jährlichen Auszeichnungen der Fachmesse vergeben.

ISM Award 2020 für Patrick Poirrier

Der ISM Award wird jedes Jahr an herausragende Unternehmer vergeben, die sich außerordentlich für die Süßwaren- und Snackwirtschaft eingesetzt haben. In diesem Jahr geht der Preis an Patrick Poirrier, CEO des unabhängigen französischen Familienkonzerns CÉMOI. Patrick Poirrier vertritt die dritte Generation an der Spitze des größten französischen Schokoladenherstellers. CÉMOI ist nicht nur die Nr. 1 in Frankreich sondern vertreibt seine Schokoladen international in mehr als 50 Ländern. Seit mehr als 20 Jahren setzt das Unternehmen dabei auf Nachhaltigkeit mit dem eigenen Programm „Transparence Cacao“. Dafür arbeitet das Unternehmen mit den Kakaobauern direkt vor Ort und setzt auf komplette Rückverfolgbarkeit der eingesetzten Rohstoffe.

2. Platz für Petit MeloISM Top-Innovationen 2020

In diesem Jahr beteiligten sich 100 Aussteller aus 33 Ländern mit zusammen 178 Produkten am New Product Showcase und wetteiferten um den Titel der innovativsten Messe-Neuheit. Die unabhängige Jury besteht aus Wissenschaftler, sowie Experten aus Industrie und Handel.

Der erste Platz geht in diesem Jahr an die Dr. Klaus Karg KG aus Deutschland für ihren „Bio Linsen-Snack“. Auf dem zweiten Platz folgt mit „Petit Melo®“ ein Schokoladenprodukt von der Confiserie Vandenbulcke aus Belgien. Das Unternehmen bietet mit „Petit Melo®“ verschiedene Füllungen in einer Hülle aus Marshmallow-Schaum und belgischer Schokolade an. Auch der dritte Platz enthält zumindest etwas Kakao: „Lakritz Coooky“ von Coppenrath Feingebäck aus Deutschland ist ein Kakao-Doppelkeks mit einer Lakritzcremefüllung.

 

ISM Packaging Award powered by ProSweets Cologne

Der Preis für die innovativste Verpackung geht in diesem Jahr an die Froben Druck GmbH & Co. KG aus Deutschland. Sie erhält den Preis für ihre Etiketten aus Graspapier. Diese sind nachhaltiger und umweltfreundlicher als herkömmliche Papieretiketten die aus Holz produziert werden. Für die Produktion von Graspapier wird deutlich weniger Energie, Wasser und Chemikalien benötigt als für die normale Papierproduktion.