WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Berger Schokolade stellt Produktion Schrittweise auf Bio um

Arne Homborg
(03.11.2017)
Der Schokoladenhersteller Berger Feinste Confiserie GmbH aus Lofer (Österreich) stellt seine gesamte Produktion Schrittweise auf Bio um. Grund für die Umstellung war ein Fund von Mineralölrückständen in der Schokolade im Jahr 2016. Das gab für Hubert und Christine Berger den Anstoss die Produktion umzustellen. Dafür suchte man unter anderem nach einem neuen Lieferanten für die Rohschokolade. Heute sind bereits alle Rohschokoladen bio Zertifiziert mit Kakao aus Togo (Westafrika). Ab Januar sollen, neben den Tafelschokolade, auch erste Pralinen mit Bio Siegel zu bekommen sein. Durch die große Auswahl an Produkten und dem Wunsch den Geschmack aller Produkte unverändert zu lassen, ist die Suche nach neuen Lieferanten für einzelne Zutaten eine langwierige Aufgabe für Berger.
Neben dem Bio Siegel prangt auch bereits seit 2016 das Fairtrade Siegel auf den Verpackungen von Berger. Eben diese Verpackungen tauscht das Unternehmen ebenfalls aus, um das Risiko von Mineralölrückständen zu verringern. So wird nur noch Frischfaserpapier statt Recyclingmaterial verarbeitet und bedruckt werden die Verpackungen mit Farben auf Wasserbasis. Die Umstellung auf Bio Zutaten ist für Berger mit deutlich höheren Produktionskosten verbunden, mit rund 8 % Preissteigerung rechnet das Unternehmen daher.
http://www.confiserie-berger.at