WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Bio-Zertifizierung für Kakao, Oliven und Datteln von ForestFinance

Verbesserte Absatzmöglichkeiten für Kakao aus Panama

Arne Homborg
(25.06.2020)

Foto: Von links nach rechts: Cecilia Morales, Fidencio Abrego und Jaime Picado (Auditor bei Bio Latina). Foto: ForestFinanceDie ForestFinance Gruppe, tätig in der Entwicklung nachhaltiger Forst- und Agro-forstinvestments, teilt mit, dass mehrere Farmen des Unternehmens die Bio-Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen haben. Neben den Oliven- und Dattelfarmen in Marokko wurde auch die Kakaofarm in Panama erfolgreich zertifiziert. Bereits zuvor waren die Farmen für nachhaltig-soziale Landwirtschaft UTZ-Zertifziert und der Kakaoanbau hat bereits zusätzlich eine „Gold Standard“-Zertifizierung für klimafreundlichen Anbau des Kakaowaldes. Mit der jetzt erfolgten Bio-Zertifizierung wird die Produktion von ForestFinance noch transparenter und nachhaltiger. Die Zertifizierung des Kakaowaldes „Rio Uyama“ in Panama erfolgte durch die Zertifzierungsstelle Bio Latina.

„In unseren Wäldern haben wir in den vergangenen 25 Jahren schon immer ökologisch und nachhaltig gearbeitet und damit teilweise neue Standards gesetzt. Mit den nun offiziellen Bio-Zertifizierungen haben wir einen weiteren Baustein geschaffen, damit die nachhaltig angebauten Rohstoffe aus unseren Projekten noch besser zu vermarkten sind.“ so Harry Assenmacher, Gründer und Geschäftsführer der Forest Finance Service GmbH. Jetzt stehen dem Unternehmen auch die Türen von Bio Schokolade Herstellern offen, was die Absatzmöglichkeiten für den hochwertigen Kakao und den zu erzielenden Preis deutlich verbessern dürfte.

ForestFinance ist einer der größten Anbieter von direkten Investmentmöglichkeiten in Wald und Agroforstsysteme mit mehr als 22.000 Kunden. In den vergangenen 25 Jahren wurden mehrere Tausend Hektar Fläche in Panama, Vietnam, Kolumbien, Peru und Marokko mit über zehn Millionen Bäumen aufgeforstet und davon allein 2.000 Hektar als Schutzgebiet ausgewiesen.

Foto: Von links nach rechts: Cecilia Morales, Fidencio Abrego und Jaime Picado (Auditor bei Bio Latina). Foto: ForestFinance