WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

ICCO: Kakaodefizit im vergangenen Kakaojahr 2012/13 deutlich größer

Arne Homborg
(05.12.2013)
Die Internationale Kakao Organisation (ICCO) hat mitgeteilt, dass das Kakaodefizit im vergangenen Erntejhar (Otkober 2012 - September 2013) deutlich größer ausgefallen ist, als bislang erwartet. Laut ICCO wurden insgesamt 160.000 Tonnen Kakao mehr verarbeitet als geerntet. Bisher war man von etwa 52.000 Tonnen Defizit ausgegangen. Grund für das größere Defizit sind die steigende Verarbeitung und die mit rund 3,93 Millionen Tonnen rund 3,7 % geringere Ernte als im Vorjahr. Mit Ausnahme von Kamerun und Papua Neu Guinea meldeten alle Kakaoanbauländer sinkende Ernten. Die weltweite Verarbeitung von Kakao stieg um 2,4 % auf 4,05 Millionen Tonnen. Starkes Wachstum meldeten mit 6 % die Niederlande, einer der größten Kakaoverarbeiter der Welt. Das stärkste Wachstum verzeichnete Großbritannien mit 15,4 %. Auch die Verarbeitung direkt in den Anbauländern stieg deutlich. Laut ICCO werden bereits 43 % der Ernte in Kakaoanbauländern verarbeitet, vor allem in Afrika und Indonesien stieg die Verarbeitung stark.