WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Vietnam plant mehr Kakaoanbau

Arne Homborg
(07.05.2015)
Einige im staatlichen Besitz befindliche Firmen in Vietnam planen eine Umstellung ihrer Plantagen. Statt wie bisher Kaffee und Gummi anzubauen, soll in Zukunft Kakao angebaut werden. Einer der größten Einkäufer von Vietnam-Kakao, das Unternehmen Puratos, hält es für möglich, dass dadurch der Anbau von Kakao in Vietnam innerhalb von acht bis zehn Jahren von 3.500 Tonnen auf 50.000 Tonnen erhöht werden kann. Schlechte Preise und ein Überangebot an Kaffee und Gummi veranlassen die staatlichen Firmen über einen Pflanzenwechsel nachzudenken. Bislang spielt Kakao nur eine kleine Rolle in Vietnam. Etwa 20.000 Hektar Kakaoplantagen gibt es derzeit in dem asiatischen Land, wenig im vergleich zu den rund 600.000 Hektar Kaffeeplantagen. Damit ist Vietnam der weltweit zweitgrößte Kaffeeproduzent.