Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

World Cocoa Foundation vergibt Fördergelder für verbesserte Anbaubedingungen

Arne Homborg
(06.08.2008)
Die World Cocoa Foundation (WCF) plant noch in diesem Jahr die Vergabe von 140.000 US$ Fördergeldern für Verbesserungen beim nachhaltigen Anbau von Kakao und den Arbeits- und Lebensbedingungen der Kakaofarmer. Schwerpunkt der Investitionen wird Arbeitschutz, Produktivität und Fortbildung von Farmer und Arbeitern auf Plantagen sein. Das Geld kommt von der Entwicklungshilfeorganisation der USA (United States Agency for International Development), MC/Manufacturing Confectoner, Mars Incorporated und der GTZ. Auf dem WCF Symposium Mitte Juli in Washington DC, USA, hatten 70 Experten aus aller Welt über die effektivsten und dringlichsten Verbesserungsmöglichkeiten beim Kakaoanbau gesprochen. Einige dieser Vorschläge sollen nun mit den Geldmitteln unterstützt werden. Die Vorschläge zur Verbesserung umfassen: Verbesserung des Arbeitschutzes, Verbesserung der Nachernte Bearbeitung, verbessertes Management bei Krankheitsbefall des Kakaos, Fortbildung der Farmer und Arbeiter auf Kakaoplantagen und Entwicklung von Farmer Organisationen. An welche Organisationen das Geld zur Umsetzung vergeben wird, will die WCF auf der Mitglieder Versammlung in Hamburg, Deutschland vom 8. bis 9. Oktober 2008 bekanntgeben.