WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Cadbury

Hersteller Schokolade

Schokoladenhersteller, sg

Bournville, Birmingham
B30 2LU
Vereinigtes Königreich

1824 Cadbury steht für die Stärke der englischen Schokoladenindustrie. Cadbury's hat die Beliebtheit von Milchschokolade in England stark mitbeeinflußt und so wundert es nicht, dass einer der Klassiker die seit 1905 verkaufte "Dairy milk"-Schokoladentafeln ist. Die Produkte der Firma werden weltweit vertrieben. Heute gehört die Marke zu Mondelez. Geschichte 1824 eröffnete der Quaker John Cadbury (1802-1889) in der Bull Street in Birmingham ein Geschäft für Tee und Kaffee. Ab 1831 kam die Herstellung von Trinkschokolade und Kakao hinzu. Als Mitglied der Temperance Society war Cadbury ein entschiedener Gegner des Alkohols, der in der Arbeiterklasse dieser Zeit für viele Probleme war. Er propagierte, nicht ohne eigenen Nutzen, statt Alkohol lieber Tee, Kaffee und Schokolade zu verwenden. Die Quaker, so auch John Cadbury, waren zu dieser Zeit der Zugang zu Universitäten in England verwehrt und ihre pazifistische Einstellung hielt sie von einer Karriere beim Militär ab. So waren zahlreiche Quaker sehr erfolgreiche Geschäftsleute die vor allem auch durch ihr soziales Angagement auffielen. Weitere erfolgreiche Quaker in der Schokoladenindustrie waren Frys aus Bristol, Rowntrees und Terrys aus York. 1847 zog die Firma in ein größeres Gelände in der Bridge Street um. Hier hatte man einen eigenen Kanalanschluss und konnte so Waren direkt über den Birmingham Navigation Canal zu den wichtigen Häfen transportieren oder von dort erhalten. Als im Jahre 1878 eine Mitarbeiterzahl von 200 erreicht wurde, war erneut ein Umzug notwendig. Man begann nicht nur eine neue Fabrik sondern gleich eine ganz neu Stadt zu errichten, so entstand Bournville. Dort konnte im September 1879 mit der Produktion begonnen werden. Waren zunächst nur einige wenige Wohnhäuser für wichtige Mitarbeiter errichtet worden, begann man ab 1895 damit Wohnungen für alle Mitarbeiter zu bauen. Weitere soziale Einrichtungen folgten, so Medizinische Einrichtungen und 1906 wurde ein Pensionsfond gegründet. Es wurden Weiterbildungsangebote geschaffen und die Mitarbeiter konnten zweimal pro Woche eine Stunde früher gehen um diese zu besuchen. Innerhalb von 10 Jahren nach der Errichtung von Bournville war die Mitarbeiterzahl von 230 auf 1.200 gestiegen. 1899 waren 2.700 und 1919 bereits 7.500 Menschen bei Cadbury beschäftigt. Im Jahr 1861 zog sich John Cadbury aus dem Geschäft zurück und überließ seinen beiden ältesten Söhnen Richard und George die Leitung. 1864 kaufen die beiden Brüder eine von van Houten entwickelte Kakaopresse. 1875 werden die ersten Ostereier hergestellt. 1905 kommt der bekannte Cadbury Dairy Milk auf den Markt die bis heute eines der wichtigsten Produkte der Firma ist. Die erste Milchschokolade hatte Cadbury bereits 1897 auf den Markt gebracht. 1919 übernimmt Cadbury den bis dahin größten Konkurrenten in England die Firma Fry & Sons. 1969 fusioniert Cadbury mit Schweppes. 1988 übernimmt die Firma Lion Confectionery. 1989 kauft man Trebor und Bassett. 2003 wird ein Teil des Schokoladengeschäftes an die französische Cémoi Gruppe verkauft, darunter die Marke Bouquet d'Or. 2005 übernimmt Cadbury Schweppes den englischen Bioschokoladen Anbieter Green & Black's an dem bereits seit 2002 eine Beteiligung in Höhe von 5 % bestand. Sehr ausführliche Informationen zur Geschichte von Cadbury findet man auf der Cadbury Homepage.