Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.
Left Navigation Panel

Schokoladenkonsum im internationalen Vergleich

Die meiste Schokolade wird in Europa und Nordamerika gegessen. Dabei steigt der Pro-Kopf-Verbrauch in Europa, desto weiter man in den Norden kommt. Spitzenreiter beim Schokoladenverzehr sind aber nicht die Länder Skandinaviens, sondern die Schweiz und Deutschland. Die folgende Tabelle gibt Aufschluss über den internationalen Verbrauch.

Pro-Kopf-Konsum an Schokolade im Ländervergleich

Sortiert nach Pro Kopf Menge in 2017.

Die Zahlen sollte man mit Vorsicht genießen. Unterschiedliche Datengrundlagen und Statistiken können nur ein ungefähres Bild des Konsums abgeben. Letztlich basieren die Zahlen auf Statistiken der Schokoladenverkäufe in einzelnen Ländern und je nach Zählung und je nachdem, welche Produkte erfasst werden, erhält man ein anderes Ergebnis. Diese Daten sind natürlich nie vollständig und berücksichtigen auch nicht, ob wie in der Schweiz, viele Touristen die Schokolade gekauft haben - die Schokolade also gar nicht von Schweizern gegessen wurde.

Land
2001
2004
2017
Schweiz
6,4
4,8
8,8
Österreich
9,6
8,5
8,1
Deutschland
8,4
7,9
7,9
Irland
8,8
8,8
7,9
Großbritannien
7,8
8,8
7,6
Schweden
6,0
4,4
6,6
Estland
-
-
6,5
Norwegen
8,6
9,2
5,8
Polen
-
-
5,7
Belgien
5,3
9,1
5,6
Finnland
-
6,2
5,4
Slowakei
-
-
5,2
Niederlande
4,7
4,5
5,1
Neuseeland
-
-
5
Dänemark
8,4
7,9
4,9
Australien
6,4
4,8
4,9
Tschechische Republik
-
-
4,9
Russland
-
-
4,8
USA
4,9
5,3
4,4
Frankreich
4,9
4,9
4,3
Brasilien
-
1,0
1,2
Japan
1,9
1,8
1,2
Südafrika
-
-
0,9
China
-
0,7 (2003)
0,1
Griechenland
2,1
2,5
-
Italien
3,1
3,5
-
Kanada
-
3,9
-
Portugal
1,5
2,0
-
Spanien
1,6
1,6
-