Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

1. Wettbewerb für Schokolade aus Kakaoursprungsländern

AVPA veranstalten den ersten internationalen Wettbewerb für „Chocolate Processed at Origin“

Arne Homborg
(24.03.2021)

Die Agence pour la Valorisation des Produits Agricoles (AVPA) hat unter dem Titel „Chocolate Processed at Origin“ einen neuen Wettbewerb eingeführt. Es ist der erste internationale Wettbewerb für Schokolade die direkt in Kakaoursprungsländern hergestellt wird. Teilnehmen können alle Hersteller von Schokolade die direkt in Kakaoanbauländern produzieren. Es muss nachgewiesen werden, woher der Kakao kommt, wo er verarbeitet wurde und das er von der Kakaobohne bis zum fertigen Produkt verarbeitet wurde. Einziges Kriterium für den Gewinn beim Wettbewerb ist der Geschmack der Schokoladen. Die eingereichten Schokoladen werden allerdings nach Kategorien wie „dunkle Schokolade“, „Schokolade mit extra Zutaten“ und Größe des Produzenten von Handwerklich bis Industrie unterteilt.

Der Wettbewerb, die Verkostung und Preisverleihung finden in Frankreich statt. Für die Teilnehmer bedeutet der Wettbewerb die Möglichkeit eine professionelle Einschätzung der Schokolade zu bekommen und im Falle eines Preises den Absatz vor allem in Frankreich und Europa zu erhöhen, so wie weltweit Bekanntheit zu erlangen.

Die AVPA ist eine NGO die die Förderung der Wertschätzung von Landwirtschaftlichen Produkten als Ziel hat. Dafür werden unter anderem mit Wettbewerben qualitativ besondere Produkte und Produzenten bekannter gemacht. Die Organisation wird von Produzenten und Spezialisten gebildet. Wettbewerbe gibt es unter anderem für Tee, Kaffee und pflanzliche Öle. Dabei geht es immer um Produkte die schon im Anbauland verarbeitet wurden.

Weitere Informationen bei AVPA