Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Barry Callebaut eröffnet dritte Fabrik in Indien

Schweizer Konzern investiert in neue Fabrik, R&D Labor und Logistik

Arne Homborg
(22.03.2021)

Der Schweizer Barry Callebaut Konzern hat jetzt seine dritte Fabrik in Indien in Betrieb genommen. In Baramati, etwa 250 kg südöstlich von Mumbai, werden ab sofort Schokoladenmassen für Industriekunden und Handwerksbetriebe in Indien produziert. Zu der bislang größten Einzelinvestition von Barry Callebaut in Indien gehören auch ein Logistikzentrum und ein Forschungs- und Entwicklungslabor. Insgesamt werden auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern bis zu 120 Mitarbeiter vor allem mit der Produktion von Schokolade beschäftigt sein.
Neben der neuen Fabrik betreiben die Schweizer bereits eine Schokoladenfabrik in Pune (Maharashtra) und eine Fabrik für Spezial- und Dekorationsprodukte in Baramati. Der Vertrieb für Indien hat seinen Sitz in Mumbai, wo der Konzern auch ein Chocolate Academy Center zur Ausbildung in der Branche betreibt.

Als das Land mit den zweitmeisten Einwohnern gilt Indien als einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für Schokolade. Barry Callebaut meldet für die letzten vier Jahre ein zweistelliges Wachstum für Indien.

Amol Nayak, Plant Manager for Barry Callebaut India, and Dhruva Jyoti Sanyal, Managing Director for Barry Callebaut India

Von links: Amol Nayak, Fabrik Manager von Barry Callebaut India und Dhruva Jyoti Sanyal, Managing Director für Barry Callebaut India bei der Eröffnung.