WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Barry Callebaut verdoppelt Geschäft mit Kraft

Arne Homborg
(18.09.2010)
Der Schweizer Barry Callebaut Konzern hat einen neuen langfristigen Liefervertrag mit dem US-Konzern Kraft abgeschlossen. Barry Callebaut wird zukünftig rund doppelt so viel Halbfabrikate, wie flüssige Schokolade, an Kraft liefern. Unter anderem wird Barry Callebaut auch flüssige Schokolade an die neue Kraft-Tochter Cadbury liefern. Damit Kraft zu einem der größten Kunden von Barry Callebaut. Die Schweizer liefern bereits großer Mengen Halbfabrikate an andere Unternehmen der Branche, darunter jährlich rund 43.000 Tonnen flüssige Schokolade für Nestlé und 80.000 Tonnen für den US-Konzern Hershey. Um die Liefermengen zu erfüllen beginnt Barry Callebaut umgehend mit einer Investition von rund 51 Millionen Euro in seine Fabriken in Nordamerika, der Elfenbeinküste und Europa. Der neue Auftrag bedeutet eine Produktionssteigerung um 4 bis 5 Prozent. Nachdem das Geschäft mit Kraft bekannt wurde, stieg die Aktie von Barry Callebaut um 7 Prozent.