Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Cadbury investiert in Kakaoanbau in Australien

Arne Homborg
(29.08.2013)
Der Schokoladenhersteller Cadbury möchte einen Versuch starten um Kakao in Australien kommerziell anzubauen und zwar in der Region um den Ord River. Seit Ende der 90iger Jahre des letzten Jahrhunderts wird aktiv über Kakaoanbau in Australien nachgedacht. 2010 wurde nach acht Jahren Forschung eine Studie veröffentlicht die zu dem Ergebnis kommt, das der Kakaoanbau im Norden des Bundesstaates Queensland möglich ist. In der Region zwischen Cardwell und Daintree können mit einfachem "bulk" Kakao Erträge bis zu 3 Tonnen pro Hektar erreicht werden. Die Qualität soll für einfache Industrieschokolade reichen. Die im Nordwesten von Australien gelegene Region um den Ord River gilt laut Studie nicht als ganz so gut geeignet. Insgesamt möchte Cadbury rund 59 Millionen US$ investieren. Die Investitionssumme fließt aber nicht nur in den Kakaoanbau, sondern auch in den Ausbau der Cadbury Fabrik in Hobart. Dort soll die Kapazität von 50.000 Tonnen auf 70.000 Tonnen pro Jahr erhöht werden. Außerdem soll der Tourismus in der Region durch ein neues Besucherzentrum gefördert werden. Abhängig vom Ausgang der nächsten Wahlen im September, könnten auch noch rund 14 Millionen US$ Steuergelder in das Projekt fließen.