Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Cargill investiert 21 Millionen US$ in „House of Chocolate“

US-Konzern baut neues Entwicklungszentrum im belgischen Mouscron

Arne Homborg
(21.09.2020)

Cargill baut neues House of Chocolate in BelgienDer US-Konzern Cargill, einer der weltweit größten Hersteller von Industrieschokoladen, investiert 21 Millionen US$ in ein neues Entwicklungszentrum mit dem Namen „House of Chocolate“. Mit der Investition möchte Cargill die Zusammenarbeit mit seinen Kunden aus der Industrie verbessern und seinen Kunden eine optimale Umgebung zur Entwicklung neuer Schokoladenprodukte bieten. Das „House of Chocolate“ wird zahlreiche Angebote rund um Schokolade vorhalten. Darunter ein Sensoriklabor, eine komplette Testproduktionsanlage und Arbeitsplätze für die kreative Produktentwicklung. Sämtliche Schritte von der kreativen Idee bis zum fertigen Produkt sollen im neuen Testzentrum umgesetzt werden können.

Die neue 700 Quadratmeter große Anlage wird auf dem Gelände von Cargills Schokoladenfabrik in Mouscron, Belgien entstehen. Damit kann auch die Produktion der neu entwickelten Schokoladen direkt vor Ort erfolgen. Fertig werden soll zunächst die Pilotproduktion im Herbst 2021. Die weiteren Teile sollen im Januar 2022 einsatzbereit sein. Insgesamt 40 Schokoladenentwickler aus allen Fachbereichen vom Technikspezialisten bis zum Sensoriker werden dann die Kunden von Cargill bei der Produktentwicklung unterstützen. 10 neue Arbeitsplätze sollen dadurch in Mouscron entstehen.