WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Cémoi plant 100 % transparente Kakaoverarbeitung

Arne Homborg
(25.02.2015)
Der französische Cémoi Konzern plant eine bislang einmalige Transparenz des von ihm verarbeiteten Kakaos. Rund 140.000 Tonnen Kakao verarbeitet das Unternehmen jedes Jahr zu Schokolade. Mit einer Investition von rund 20 Millionen Euro möchte Cémoi für Transparenz sorgen. Es soll bei jedem Produkt möglich sein, festzustellen wo genau der Kakao dafür herkam. Dafür arbeitet Cémoi mit der Schweizer non-profit Organisation The Forest Trust und über 60.000 Farmern in der Elfenbeinküste, Ecuador und der Dominikanischen Republik zusammen. So soll ersichtlich werden, von welcher Art von Lieferanten der Kakao kam, zum Beispiel ob es sich um eine Kooperative handelt und welche Art von Vereinbarungen mit dem Lieferanten bestehen.
Das Programm steht auch den B2B Kunden von Cémoi zur Verfügung. Diese machen rund die Hälfte der Produktion bei Cémoi aus und können die Informationen für ihre eigenen Produkte nutzen.