Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

chocolART in Tübingen erreicht neue Rekordzahlen

Arne Homborg
(07.01.2010)
Noch erfolgreicher als in den Vorjahren war der Tübinger Schokoladenmarkt 2009. Insgesamt 87 Chocolatiers aus 12 Ländern verkauften vom 1. bis zum 6. Dezember 2009 um die 80 Tonnen Schokolade an 70 Ständen in der Tübinger Altstadt. Mehr als 200.000 Besucherinnen und Besucher drängten sich durch die geschmückten Gassen und tranken 20.000 Becher Trinkschokolade, stürmten die 20 Verkostungen, Tastings und 30 Pralinenkurse, die allesamt ausverkauft waren. Rund 100 Reisebusse hatten sich angemeldet aus dem ganzen Bundesgebiet, darunter neben Baden-Württemberg auch aus Bayern, Hessen und Niedersachsen. Auch internationalen Besuch gab es auf der chocolART: Neben dem schon traditionellen Stand aus der Tübinger Partnerstadt Monthey (Schweiz) gab es viele Gäste aus Italien, Frankreich, den Niederlanden und Tschechien. Den weitesten Weg hatte eine Besucherin aus Tokio, die eigens für die chocolART angereist war. Speziell für das internationale Publikum wurden in diesem Jahr englischsprachige
Tastings angeboten, die mit über 100 Gästen ebenfalls ausgebucht waren. „Wir sind restlos zufrieden“, sagt Hans-Peter Schwarz, Mitbegründer der chocolART und Geschäftsführer des Tübinger Handel- und Gewerbevereins. „Auch von den Chocolatiers haben wir durchweg positive Rückmeldungen. Etliche waren bereits vor dem Ende der chocolART ausverkauft, die meisten haben bereits für 2010 vorreserviert.“ Auch der Tübinger Einzelhandel sei mit dem riesigen Besucherandrang und der langen Schokoeinkaufsnacht am Samstag sehr zufrieden gewesen, so der HGV-Vorstand. Andere Städte sind mittlerweile ebenfalls auf die Tübinger Erfolgsgeschichte aufmerksam geworden. Dem HGV liegen etliche Anfragen von Städten vor, die gerne einen Schokoladenmarkt veranstalten und
dafür auf das Tübinger Know How zurückgreifen wollen. Als Publikumsmagnet erwies sich der Tortenwettbewerb der Konditoren-Azubis, der zum ersten Mal stattfand: Mehr als 5.000 Menschen kamen in das Rathaus, um 60 fantasievolle und filigran verzierte Kunstwerke zu bewundern und zu bewerten. Gewonnen haben bei der Fachjury Anke Bergmann aus Baltmannsweiler (1. Platz), Dinah Schmidt aus Mössingen (Platz 2) und Christina Schneider aus Waldbronn (Platz 3). In der Gunst des Publikums lag die Schokotorte von Annette Klingelhöfer aus Bühl ganz vorne. Unter den 2.500 Einsendern, die auf diese Kreation getippt hatten, wurden zwei Schokofondues, T-Shirts, Kakaobecher, Puzzles und Poster verlost.