WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Edelmond Chocolatiers übernimmt Produktion für Preussisch süß

Erfolg der Berliner Stadtteilschokolade führt zu Bean to Bar Produzenten in Luckau

Arne Homborg
(04.04.2020)

Die Berliner Stadtteilschokolade „Preussisch süß“ (https://preussisch-suess.de) wechselt den Produzenten. Ab sofort werden die Schokoladen von der Bean to Bar Schokoladenmanufaktur Edelmond Chocolatiers (https://www.edelmond.de) produziert. Die Manufaktur aus dem brandenburgischen Luckau übernimmt auch Logistik und Versand und kann auch noch ohne Probleme Bestellungen für Ostern bewältigen.

Foto (v.l.n.r): Thomas Michel, Lydmyla Michel, Tanja Dückers, Alexander Martin (Copyright: Sarah Johanna Eick)
Foto (v.l.n.r): Thomas Michel, Lydmyla Michel, Tanja Dückers, Alexander Martin (Copyright: Sarah Johanna Eick)

Stadtteilschokolade für Berlin - GrunewaldVor rund drei Jahren erfand Tanja Dückers die Schokoladenmarke Preussisch Süß und verwirklichte sich damit einen lang gehegten Traum. Das Konzept versteht Preussisch Süß als Berliner Stadtteilschokolade, bei der es für jeden Berliner Stadtteil eine geschmacklich passende Schokolade gibt. Entwickelt wurde die Schokolade zusammen mit dem Berliner Chocolatier Christoph Wohlfarth (https://www.wohlfarthschokolade.de) der in den letzten drei Jahren auch die Produktion übernommen hatte. Inzwischen wird Preussisch Süß bei über 50 HändlerInnen in Berliner Buchläden, Feinkostläden und Konfiserien, aber auch schon in Hamburg verkauft.

Mit der immer größeren Nachfrage kam die kleine Manufaktur von Christoph Wohlfarth an ihre räumlichen Grenzen und Wohlfarth empfahl der Preussisch Süß Gründerin vor einem Jahr die Bean to Bar Schokoladenmanufaktur Edelmond Chocolatiers als neuen Produzenten. Edelmond Chocolatiers wurde 2013 von Thomas und Lydmyla Michel gegründet und produziert als einer der wenigen kleinen Schokoladenhersteller in Deutschland von der Kakaobohne an.

Der Produzentenwechsel führt auch zu kleinen Änderungen an den bislang 22 Schokoladensorten von Preussisch süß. Die Tafeln werden etwas größer und wiegen jetzt 75 Gramm anstelle von 50 Gramm. Gleichzeitig wird die Schokolade etwas günstiger. Eine Tafel kostet nun 4,80 Euro, zuvor kostete die 50 Gramm Tafel 4,30 Euro. Ein Plus von 50 Prozent beim Gewicht und dafür nur 19 Prozent mehr beim Preis.
Außerdem wurde auch die Verpackung geändert und auf eine Innenfolie aus Plastik gibt es nicht mehr.

Bestellung und Versand erfolgen über den Onlineshop von Edelmond Chocolatiers die die Schokoladen bundesweit versenden.

Weitere Informationen zur Berliner Stadtteilschokolade: https://preussisch-suess.de