Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Schokoladen-Magazin für Deutschland: Schokoladenseiten

Arne Homborg
(04.07.2008)
Mit der ersten Ausgabe der „Schokoladenseiten“ die seit Ende Mai in über 200 Schokoldengeschäften kostenlos ausliegt, hat auch Deutschland endlich ein Schokoladen-Magazin. Herausgegeben werden die Schokoladenseiten von Anka Feyh-Oeder, die bereits mehrere Jahre in Entwicklung und Konzeption des Magazins investiert hat. Zum Leser kommen sollen die Schokoladenseiten auch in Zukunft über Fachgeschäfte und Confiserien und das für den Leser kostenlos. Im Inhalt geht es um aktuelles aus der Branche, in der ersten Ausgabe zum Beispiel einem Bericht zu den World Chocolate Masters im letzten Herbst. Dazu kommen Vorstellungen von neuen Produkten und Reportagen über Menschen und Firmen in der Schokoladenbranche, ebenso wie Hintergrundwissen aus den Kakao-Ursprungsländern. So wurde in der ersten Ausgabe Bolivien als Anbauland und die dortige El Ceibo Kleinbauern Kooperative vorgestellt. Für die 2. Ausgabe ist ein Bericht über das Anbauland Liberia geplant. Die Auflage der ersten Ausgabe betrug 10.000 Stück, für die 2. Ausgabe die im August erscheinen soll ist bereits eine Auflage von 20.000 Stück geplant. Auch der Umfang der Schokoladenseiten soll weiter steigen, das 2. Heft wird bereits 20 Seiten Umfang haben.