Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Süßwarenumsätze in Großbritannien leicht rückläufig

Arne Homborg
(28.03.2008)
Laut dem Confectionery Market Report Plus 2008 von Key Note Publications ging der Umsatz der Süßwarenverkäufe in Großbritannien von 4,41 Milliarden Pfund in 2006 auf 4,31 Milliarden Pfund in 2007 zurück (5,65 Milliarden Euro 2006 / 5,52 Milliarden Euro 2007). Den Grund für den Rückgang sieht der Report im zunehmenden Gesundheitstrend und in der Konkurrenz von Gebäck, Kuchen und Früchten. Zwar gab es Mengenmäßig kaum Bewegung im Markt, es kam aber laut Key Note Publications zu einigen deutlichen Veränderungen. So äußerte sich der Trend zu gesünderer Ernährung in zunehmender Beliebtheit von dunkler Schokolade. Das Verlangen nach guten Produkten führte auch zu einem Rückgang bei künstlichen Zusatzstoffen. So stellen immer mehr Firmen auf natürliche Farb- und Aromastoffe um. Gerade im Schokoladenmarkt besteht auch bei Kunden in Großbritannien zunehmend der Wunsch nach immer mehr Vielfalt bei der Produktauswahl. Ebenso wächst die Nachfrage nach "Origin"-Schokolade, die aus Kakaobohnen eines einzigen Anbaugebietes hergestellt wird.