WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

United Cacao geht an die Börse um weltgrößte Kakaoplantage aufzubauen

Arne Homborg
(16.01.2015)
Das Unternehmen United Cacao ist an die Londoner Börse gegangen um Kapital für die Expansion zu sammeln. Das Unternehmen möchte in Peru die weltweit größte Kakaoplantage aufbauen und die Qualität des Kakaos verbessern. United Cacao möchte an der Börse rund 10 Millionen US$ für dieses Ziel bekommen. Aktuell betreibt das Unternehmen rund 320 Hektar Kakaoplantagen in Peru. Bis Ende 2015 sollen es 2.000 Hektar werden. United Cacao ist ausschließlich im Kakaoanbau tätig und könnte mit einer derart großen Plantage deutliche Vorteile bieten. Die meisten Plantagen auf der Welt und auch in Peru sind deutlich kleiner als 5 Hektar. Häufig führt das zu Qualitätsproblemen bei der Fermentation und auch die Vermarktung ist schwierig. Mit einer Anbaufläche von 2.000 Hektar könnte United Cacao ohne Probleme direkt mit Produzenten zusammenarbeiten. Das Unternehmen verspricht so auch schon, zum Beispiel die Fermentation genau nach den Qualitätsstandards der Kunden durchführen zu können. Angebaut wird der Kakao CCN 51. Diese vor allem in Ecuador inzwischen stark verbreitete Kakaozüchtung ist für ihre sehr hohen Erträge bekannt, das Aroma ist im Vergleich zu Edelkakaosorten allerdings deutlich schwächer. Die Produktionsspitze soll 2020 erreicht werden. Bis dahin soll die Zahl der Mitarbeiter von derzeit 400 auf bis zu 1.000 steigen.