WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

UTZ und Fair Trade USA planen gemeinsame Zertifizierung

Arne Homborg
(12.06.2014)
Die beiden großen Organisationen für die Vergabe von Fairtrade- und Nachhaltigkeitssiegeln, die UTZ Certified und Fair Trade USA haben ein Pilotprojekt zur gemeinsamen Zertifizierung im Kakaoanbau angekündigt. Die beiden Organisationen planen ein einheitliches Zertifizierungschema zur Durchführung der Zertifizierung vor Ort. Bislang müssen Kakaofarmer die beide Siegel anbieten möchten zwei unterschiedliche Regelwerke beachten und jeweils getrennt überprüfen lassen. Zwar erheben beide Organisationen von den Kakaofarmern keine Gebühren für das Siegel, die Überprüfung vor Ort ist aber kostenpflichtig. So ist es bislang für viele Kakaofarmer zu aufwändig und teuer zwei Zertifizierungen durchzuführen. Ziel des Pilotprojektes ist es, es den Farmern so einfach und günstig wie möglich zu machen beide Zertifizierungen zu erhalten. Im Rahmen des PIlotprojektes ist es möglich alle Überprüfungen in nur einem Audit durchzuführen. Als Basis dient dabei das Regelwerk der UTZ, das um ein Modul für spezifische Fair Trade Anforderungen ergänzt wird.

UTZ und Fair Trade USA sehen in der Kooperation eine gute Chance ihre beiden Siegel weiter zu verbreiten. Sollte das Projekt den gewünschten Erfolg haben, soll es auf andere Rohstoffe ausgeweitet werden.