Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Wiens "Gründerboom" und die Choco-Vienna

Arne Homborg
(09.10.2006)
Die Tageszeitungen in Wien sprechen angesichts der zahlreichen neuen Schokoladengeschäfte von Gründerstimmung und mit der Choco-Vienna am vergangenen Wochenende hatte Wien zum erstenmal ein eigenes Schokoladenfestival. Die Schokoladenwelt in Wien entwickelt sich weiter und wurde zu Saisonbeginn gleich um vier Geschäfte erweitert. Schokov (Neubau), Leonidas (im Gasometer), Landtmann's Feine Patisserie (Liesing) und die "Chocolaterie Pâtisserie au Marché" von Eduard Fruth (Kettenbrückengasse, ab 21.9.) sind die jüngsten Schokoladenanbieter in Wien.Die erste Ausgabe der Schokoladenmesse Choco-Vienna ist indess nicht ganz unumstritten. Während die großen Firmen wie Ferrero, Manner und Nestlé sich präsentierten, blieben viele kleinere der Messe fern. Zu Teuer und zu kurze Vorlaufzeit waren die Gründe. Trotz solcher Anfangsprobleme hat die Messe sicherlich eine Zukunft, denn das Interesse an Schokolade in Wien ist groß genug.