WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

ADM schließt Kakaoverarbeitung in der Elfenbeinküste

Arne Homborg
(10.03.2011)
Als Folge der anhaltenden politischen Unruhen, hat der führende Kakaoverarbeiter und Exporteur Archer Daniels Midland (ADM) seine Kakaoverarbeitung in der Elfenbeinküste geschlossen. Die Sicherheit der Angestellten könnte nicht mehr gewährleistet werden. Um den Produktionsausfall aufzufangen erhöht ADM die Produktion in seinen Fabriken in Ghana, Singapore, Brasilien, den USA und Europa.

Zur Zeit lagern in Abidjan und San Pedro rund 475.000 Tonnen Kakao, die wegen des Exportverbotes die Elfenbeinküste nicht verlassen können. Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von Kakao hätte das allerdings erst, wenn das Embargo noch mehr als 5 Monate anhält. Die Anhaltenden Unruhen könnten jetzt aber die Zwischenernte von Mitte April bis Mai gefährden. Die Kakaofarmer könnten keine Kredite und keine Arbeiter bekommen.