WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Am Sonntag öffnet die 46. Internationale Süßwarenmesse ISM in Köln ihre Tore

Arne Homborg
(28.01.2016)
Am Sonntag, den 31. Januar, startet in Köln mit der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) die weltweit wichtigste Messe der Süßwarenindustrie. Themenschwerpunkt im Rahmenprogramm werden dieses Jahr die Konsumenten und Trends der Branche sein. Partnerland der 46. ISM ist Frankreich. Rund 1.600 Unternehmen aus 65 Ländern werden bis zum 3. Februar ihre Produkte den Einkäufern aus aller Welt zeigen. Zu den Ausstellern gehören traditionell alle Unternehmen vom kleinen Mittelständler bis zum großen Marktführer. Zu den bekanntesten deutschen Ausstellern dürften dieses Jahr die Firmen Brandt, Balzen, Halloren, Haribo, Ritter und Niederegger gehören. Insgesamt präsentieren sich 232 deutsche Anbieter. Zu den 1.365 internationalen Anbietern gehören unter anderem die Konzerne Barry Callebaut, Baronie (Belgien), Toms (Dänemark), Cemoi (Frankreich), Loacker (Italien), Lotte (Japan), und Manner (Österreich).

Neue Produkte und Trends

Die Süßwarenbranche wird die ISM wieder zur Präsentation unzähliger Neuheiten nutzen (wir werden in den nächsten Tagen hier berichten). Kaum eine andere Branche bringt jedes Jahr derart viele Neuheiten, von denen es allerdings auch nur ein kleiner Teil dauerhaft in die Ladenregale schafft. Das Marktforschungsinstitut Innova Market Insights sieht unter anderem folgende Trends: Clear Label (klare transparente Kennzeichnung), „Free from“ Produkte für alle Konsumenten die auf bestimmte Zutaten verzichten möchten, natürliche Zutaten und Gemüse, Produkte mit zusätzlichen Vitaminen und Mineralien, sowie immer mehr kleine Unternehmen mit innovativen Ideen.

Frankreich ist Partnerland der 46. ISM

Unser Nachbarland Frankreich gehört vor allem im Bereich der Schokoladen- und Pralinenherstellung zu den Qualitätsführern und wird sich am Rahmen der diesjährigen ISM besonders präsentieren. Mit ca. 90 Ausstellern wird Frankreich auch in diesem Jahr unter den fünf größten Länderbeteiligungen der ISM sein. Besonders vertreten wird Frankreich durch den französischen Fachverband Alliance 7. Die wichtigste Süßware für die Franzosen ist die Tafelschokolade. Sie macht rund 13 Prozent des Süßwarenumsatzes in Frankreich aus, gefolgt von Riegeln und Pralinen. Wichtiger als in Deutschland ist in Frankreich die Kategorie Süßgebäck. Sie folgt der Schokolade umsatzmäßig auf Platz zwei.

ProSweets Cologne wieder parallel zur ISM

Die internationale Zuliefermesse der Süßwarenindustrie, die ProSweets Cologne findet dieses Jahr wieder parallel zur ISM statt und präsentiert die Leistungen und Produkte von rund 300 Unternehmen.

Zu ISM und ProSweets haben ausschließlich Fachbesucher zutritt.
Weitere Informationen unter www.ism-cologne.de