Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Barry Callebaut Fabrik in Dijon streicht Arbeitsplätze

Arne Homborg
(27.01.2009)
Der Schweizer Barry Callebaut Konzern streicht in seiner Schokoladenfabrik in Dijon bis zu 100 Stellen. Grund für den Arbeitsplatzabbau sei der Wegfall von zwei großen Aufträgen. Arbeitsplätze an anderen Standorten des Unternehmens, das weltweit über 7.000 Mitarbeiter beschäftigt, seien nicht betroffen. Barry Callebaut hatte erst 2007 die Fabrik in Dijon von Nestlé übernommen und erst im Oktober letzten Jahres dort ein Entwicklungszentrum für Massen und Füllungen eingerichtet.