Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Barry Callebaut verkauft Chococam an Tiger Brands

Arne Homborg
(24.07.2008)
Barry Callebaut (Schweiz) verkauft seine Anteile an Chococam (Kamerun) an das Südafrikanische Unternehmen Tiger Brands Limited. Damit trennt sich Barry Callebaut von seinem Endkundengeschäft in Afrika und konzentriert sich vor Ort auf die Beschaffung von Kakaobohnen und die Herstellung von Halbfabrikaten. Tiger Brands Limited kann mit dem Kauf sein Geschäft mit Markenprodukten in Afrika weiter ausbauen, das Unternehmen ist bereits einer der wichtigsten Hersteller von Marken in der Branche in Südafrika mit einem Umsatz von 1,6 Milliarden Euro. Tiger Brands erwirbt insgesamt 74,7 % der Anteile an Chococam, die restlichen Anteile bleiben in Streubesitz. Über die finanziellen Details wurde stillschweigen vereinbart. Chococam wurde 1967 in Kamerun gegründet und produziert eine Reihe von Endprodukten mit Kakao und Schokolade in einer eigenen Fabrik in Douala. Das Unternehmen hat starke Marken in Kamerun, Nigeria und anderen Zentral- und Westafrikanischen Ländern. Zuletzt erzielte das Unternehmen mit ca. 300 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet 28 Millionen Euro. Barry Callebaut ist bereits seit 1952 in Kamerun aktiv und wird mit der Tochtergesellschaft SIC Cacaos weiter vor Ort aktiv bleiben