WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Brasilianer möchten Europäer in den USA angreifen

Arne Homborg
(19.06.2015)
Die beiden brasilianischen Schokoladenhersteller Harald und Nugali arbeiten am Einstieg in den US-Schokoladenmarkt und möchten sich dort neben anderen Premiummarken behaupten. Das sind vor allem europäische Firmen wie Lindt und Godiva.

Nugali Chocolates - klein und jung

Die Firma Nugali Chocolates wurde erst 2006 gegründet und produzierte bislang vor allem für den heimischen Markt. Das Unternehmen arbeitet direkt mit Kakaobauern zusammen und verarbeitet ausschließlich brasilianischen Edelkakao. Dabei bietet Nugali auch Kombinationen mit anderen Früchten aus Brasilien, wie zum Beispiel Acai an. Seit 2014 wird die Schokolade auch in die Vereinigten Arabischen Emirate und Japan exportiert. In den USA möchte man zunächst über Spezialitätenkanäle verkaufen, sieht sich aber auch als Mitbewerber zum Beispiel zu Lindt. Mit 4,99 US$ für eine 100g Tafel liegt die Schokolade preislich aber höher, als zum Beispiel eine Lindt Excellence 100g Tafel die bei Walmart bereits für 2,38 US$ zu bekommen ist. http://www.nugali.com.br

Harald - Tradition seit 1894

Das Unternehmen Harald existiert bereits seit 1894 und kann jährlich bis zu 75.000 Tonnen Schokoladenprodukte herstellen. Neben Schokoladentafeln bietet das Unternehmen eine große Auswahl an Süßwaren, Kuvertüren und Dekoren an. 2014 lancierte Harald eine neue Premium Linie, hergestellt ausschließlich aus brasilianischem Edelkakao von Cabruca Kakaobäumen. In den USA möchte man mit dieser Premium Linie in den breiten Markt einsteigen und ist bereits bei einigen großen Handelsketten gelistet. Preislich liegen die 100g Tafeln von Harald mit 4 US$ leicht unter denen von Nugali. Gewinne erwartet das Unternehmen in den USA zunächst keine. Es ist eine strategische Entscheidung in den weltweit größten Schokoladenmarkt einzutreten.
http://www.harald.com.br