WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Cargill plant erste Schokoladenproduktion in Asien

Zweitgrößter Kakaoverarbeiter der Welt setzt auf starkes Wachstum in der Region

Arne Homborg
(26.06.2020)

CargillDer US-Konzern Cargill, weltweit der zweitgrößte Verarbeiter von Kakaobohnen mit einem Marktanteil von knapp 20 Prozent, setzt auf starkes Wachstum in Asien. Dazu investiert Cargill jetzt in die erste eigene Schokoladenproduktion in der Region. Diese soll in Indien entstehen und Mitte 2021 mit der Produktion von Schokoladenmassen beginnen. Anfänglich plant das Unternehmen mit einer Kapazität von 10.000 Tonnen, dafür sollen rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Der genaue Standort der Fabrik steht noch nicht fest. Die neue Produktion möchte Cargill gemeinsam mit einem lokalen Hersteller in West-Indien aufbauen. Von der neuen Fabrik aus sollen nicht nur Kunden im wachsenden indischen Schokoladenmarkt, sondern in ganz Asien beliefert werden.

Schon lange ist Cargill in Asien im Kakaoeinkauf tätig um die Fabriken in Europa und Amerika mit Rohstoffen zu versorgen. Eine erste eigene Fabrik in Asien eröffnete Cargill allerdings erst 2014. Seitdem wird in Gresik, Indonesien Kakaopulver für die Marke Gerkens produziert. Außerdem bietet Cargill seinen Kunden in Asien bereits ein Netzwerk an R&D Einrichtungen mit Standorten in Singapore, Shanghai und Indien.