Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Confiserie Gmeiner folgt Frankreichs Chocolatiers nach Japan

Arne Homborg
(04.11.2014)
Schon seit einigen Jahren ist es fast Standard, dass die großen französischen Schokoladenmanufakturen einen, oder mehrere Ableger in Japan betreiben. Mit der Confiserie Gmeiner aus Appenweier geht auch eine Deutsche Confiserie nach Japan. In Japan erfreuen sich europäische Schokoladenprodukte großer Beliebtheit. Den Chocolatiers kommt es zu Gute, dass es in Japan üblich ist Süßigkeiten statt Blumen zu Besuchen mitzubringen. Gmeiner eröffnet sein erstes Geschäft in Tokio. Nur 30 Quadratmeter groß wird es sein, aber schon im kommendem Jahr um ein weiteres Geschäft ergänzt. Dann soll es auch in der 2,3-Millionen-Stadt Nagoya eine Filiale geben. Diese soll größer und mit einem Café verbunden sein. Ein Teil der Produktion soll in Zukunft direkt in Japan erfolgen, langfristig könnte auch die Produktion der Schokolade dort erfolgen.