Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

England: Werbung für Schokolade eingeschränkt

Arne Homborg
(02.01.2008)
Seit dem 1. Januar wurde das englische Werbeverbot für Produkte mit hohem Fett-, Salz- oder Zuckergehalt ausgeweitet. Jetzt ist es nicht mehr erlaubt Jugendliche mittels Werbung zum Verzehr zum Beispiel von Schokolade und Chips zu verleiten. Betroffen davon ist die Fernsehwerbung bei Programmen für Zielgruppen bis 16 Jahre. Bislang galt ein solches Verbot nur für Zielgruppen bis 10 Jahre. Die britische Regierung möchte damit gegen das Problem zunehmenden Übergewichts vorgehen. Gleichzeitig läuft ein Projekt den Sportunterricht in der Schule von 2 auf 5 Stunden zu erhöhen. Kritikern geht das Verbot noch nicht weit genug, sie fordern ein vollständiges Werbeverbot.