Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

ISM 2008 erfolgreich zu Ende gegangen

Arne Homborg
(31.01.2008)
Die 38. Internationale Süßwarenmesse ISM in Köln ist am Mittwoch erfolgreich zu Ende gegangen. 1.675 Firmen aus 71 Ländern zeigten auf einer Bruttofläche von 110.000 Quadratmetern ihre Produkte und stellten damit einen neuen ISM-Rekord auf. Rund 81 % der Aussteller kamen aus dem Ausland. Die Besucherzahl lag bei ca. 34.000 Fachbesuchern aus etwa 70 Ländern. Die Mehrheit der ausstellenden Unternehmen zeigte sich mit dem Verlauf der Messe zufrieden.

Auch der Bio-Schwerpunkt war erfolgreich

Auf große Resonanz stieß auch das Podiumsgespräch zum Thema Bioprodukte. Der Europasaal der Messe war bis auf den letzten Platz besetzt, als unter der Moderation von Bernward Geier, dem ehemaligen Direktor von International Federation of Organic Agriculture Movements über Chancen und Risiken der Biobranche diskutiert wurde. Teilnehmer der Diskussionsrunde waren Ritter Sport-Chef Alfred T. Ritter, der Bio-Fruchtgummi-Anbieter Georg Rösner, Dr. Uwe Lebens, stellvertretender Vorsitzender des AISM, Hans P. Vries, Chief Innovation Officer von Barry Callebaut, der Bio-Berater Christoph Soika und die Oekotrophologin Iris Löblein. Fazit der Diskussion war die Feststellung, das Bio auf Dauer nur mit einer engen Zusammenarbeit von Handel, Industrie und Erzeugern möglich ist. Zudem ist das mögliche Wachstum der Branche durch die Anforderungen an den biologischen Landbau deutlich begrenzt. Trotzdem erwarten alle Teilnehmer auch für die Zukunft ein deutliches Wachstum im Biomarkt.
Auch die Aussteller der Bio-Straße zeigten sich überwiegend mit der Messer zufrieden, obwohl die Platzierung der Bio-Straße sicher nicht optimal war.