WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

ISM - Wie man unter 1.500 Ausstellern auffällt

Arne Homborg
(31.01.2015)
Wie schafft man es als Aussteller auf der Internationalen Süßwarenmesse (ISM) in Köln unter über 1.500 Ausstellern aufzufallen? Wer kein großes Budget für einen besonders großen ausgefallen Stand und den Auftritt verschiedener Prominenter hat, der muss kreativ sein und ganz ausgefallene Geschmackskombinationen anbieten. Schon seit einigen Jahren beherrscht Bücker’s Backhaus diese Disziplin nahezu in Perfektion. So präsentierte Bücker auf der ISM schon Schokolade mit Pumpernickel und Schokolade mit Spargel. Gäbe es eine Auszeichnung für die ausgefallenste Geschmackskomposition, Bücker würde mit seinen drei Messeneuheiten auch in diesem Jahr wieder einen Podestplatz bekommen. Die erste Neuheit eine Hanf-Vollmilchschokolade bestehend aus Hanf in einer Weißen Trüffelmasse überzogen mit Vollmilchschokolade reicht in der Kategorie Geschmacksextreme nicht, dafür haben wir schon zu viele Hanfschokoladen probieren dürfen. Die zweite Neuheit, eine Weiße Schokolade mit dunkler Malzbier-Trüffel-Füllung, kommt der Sache schon näher. Ganz oben aber würde sicherlich die dritte Neuheit von Bücker’s Backhaus stehen: Tofu-Schokolade mit Mistel. Eine Zartbitterschokolade gefüllt mit einer weißen Trüffelmasse aus Tofu und naturreinem Mistelsaft.