Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Kakaoherkunft entscheidet über Flavanol-Gehalt

Arne Homborg
(08.05.2013)
Der Gehalt an Flavanolen im Kakao hängt neben der Kakaosorte ganz wesentlich vom Anbaugebiet ab. Flavanolen werden positive Eigenschaften für die Gesundheit nachgesagt, weshalb ein hoher Gehalt wünschenswert ist. Wie Barry Callebaut, der weltgrößte Kakaoverarbeiter mitteilt, hängt der Gehalt an Flavanolen ganz entscheidend vom Anbaugebiet ab. Je nach Herkunft liegt der Flavanolanteil in getrockneten Kakaobohnen zwischen 3% und 11%. Um Schokolade mit möglichst hohem Flavanolgehalt herzustellen ist es also wichtig, die richtigen Anbaugebiete zu finden. Generell liegen die optimalen Anbaugebiete in Zentral- und Süd-Amerika, so der Schweizer Konzern. Die Auswahl müsste allerdings nach Plantagen erfolgen, denn auch innerhalb einzelner Anbauländer schwanken die Gehalte deutlich. So schwankte der Wert für die Kakaosorte PH16 in Brasilien zwischen 5% und 9%. Neben der Kakaosorte und der Herkunft spielt die Verarbeitung eine entscheidende Rolle um eine Schokolade mit hohem Flavanol-Anteil zu erhalten.