WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen

Kiki’s Pralinenwelt mit neuer Kuba-Schokolade

Arne Homborg
(09.04.2015)
Unter dem Namen „Baracoa“ präsentiert Kiki’s Pralinenwelt eine neue Schokolade aus kubanischem Kakao. Die handverlesenen Kakaobohnen wachsen rund um die namensgebende Stadt Baracoa auf Kuba. Dort wo einst Kolumbus zum ersten Mal die Karibikinsel betrat wächst heute ein besonders aromenreicher Kakao. Nachdem die Bohnen sortiert wurden, werden sie bei 130°C für 25 Minuten geröstet und sind nach dem folgenden Schälen bereit zur Verarbeitung. In der Schokoladenmanufaktur werden sie dann zusammen mit Zucker 24 Stunden lang im Melangeur vermahlen. Neben Kakao und Zucker werden keine weiteren Zutaten eingesetzt. Die häufig verwendete Vanille ist bei dem ausgeprägten Aroma des Baracoa Kakaos ebenso überflüssig, wie das häufig verwendete Lecithin als Verarbeitungshilfe. Weitere Details: Baracoa Schokolade von Kiki’s Pralinenwelt