WICHTIGE INFORMATION zur Sommerzeit: Hier lesen
KEIN Versand vom 1. Juli bis zum 17. Juli

Leysieffer möchte mit neuem Investor aus der Insolvenz

Bis Ende April 2020 soll das Eigenverwaltungsverfahren abgeschlossen sein

Arne Homborg
(30.01.2020)

Der Osnabrücker Schokoladenhersteller Leysieffer GmbH & Co. KG plant das laufende Insolvenzverfahren in den nächsten Monaten erfolgreich zu beenden. Seit April 2019 läuft bei Leysieffer die Sanierung im Eigenverwaltungsverfahren. Neben den Sanierungsmaßnahmen war die Suche nach einem Investor Grundvorraussetzung für eine erfolgreiche Sanierung. Betreut wird das Sanierungsverfahren durch die PLUTA Rechtsanwalts GmbH. Der von PLUTA gestellte Sachwalter Rechtsanwalt Meyer berichtete, dass es zuletzt zwei Investoren gab, die sehr ähnliche Angebote gemacht hätten. Am 20. Januar 2020 soll die Entscheidung für einen der Investoren gefallen sein. Nun soll der mit dem Investor abgestimmte Insolvenzplan eingereicht werden und dann die Gläubiger über den Insolvenzplan abstimmen. Geplant ist laut Meyer, ein Ende des Insolvenzverfahrens bis Ende April 2020 zu erreichen.

Der Insolvenzplan sieht vor, die Leysieffer GmbH & Co KG als Rechtsträger zu erhalten. So sollen auch alle aktuell beschäftigten Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze behalten können. Die Insolvenzquote die die Gläubiger erhalten, soll laut Rechtsanwalt Meyer deutlich überdurchschnittlich sein. Zur genauen Höhe der Quote und zu der Investitionssumme, sowie darüber wer der Investor ist, wurden keine Angaben gemacht.