Wir haben weiter geöffnet: Online und im Laden.

Lindt & Sprüngli bringt neue Schokolade mit Kakaofruchtfleisch auf den Markt

Zürcher Startup Koa liefert Pulver aus Kakaofruchtfleisch als Ersatz für Zucker

Arne Homborg
(16.02.2021)

Lindt & Sprüngli Kakaofrucht SchokoladeDer Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli bringt in diesem Frühjahr eine neue Tafelschokolade auf den Markt die zu 100 Prozent aus Kakaobohnen und Kakaofruchtfleisch hergestellt wurde. Das getrocknete Fruchtfleisch-Pulver liefert das Startup Koa mit Sitz in Zürich, Schweiz und in Ghana. Das Unternehmen entwickelt seit 2017 gemeinsam mit Kakaobauern in Ghana verschiedene Produkte aus Kakaofrüchten. So soll vor Ort mehr Wert mit den geernteten Kakaofrüchten erzielt werden, von denen bislang nur die Kakaobohnen verarbeitet wurden. Bislang ist mit „Koa Pure“ bereits ein Kakaofruchtsaft auf dem Markt.

Neue Schokolade mit Kakaofruchtfleisch statt Zucker

Die neue Schokolade von Lindt hat einen Kakaoanteil von 82 Prozent aus Kakaobohnen und 18 Prozent aus dem getrockneten Fruchtfleisch. Das Fruchtfleisch dient zum natürlichen Süssen der Schokolade und ersetzt herkömmlichen Zucker. Es wird von Koa als getrocknetes Pulver geliefert. Die neue Sorte von Lindt & Sprüngli wird zunächst als limitiertes Produkt im Online Shop des Konzerns und in einzelnen Lindt Shops in Deutschland und der Schweiz angeboten.